Ausschreibungen

   

Amtspokal-Schießen 2018

Schnell vergeht die Zeit. Am 17.06.18 fand der traditionelle Wettkampf um den Amtspokal im Schützenhaus Lübstorf statt. Bei diesem Turnier treten die Gemeinden des Amtsbereiches Lützow-Lübstorf in Mannschaften mit je drei Mitgliedern gegeneinander an. Es waren 14 Mannschaften, also 42 aktive Teilnehmer. Auch Frauen waren dabei und so mancher hatte seine Fans mitgebracht. Mit Kleinkalibergewehren wurde auf eine Scheibe in 50 Meter Entfernung geschossen. Jeder hatte 10 Schuss und die Mannschaft mit der höchsten Ringzahl wird Sieger.
Eine Startreihenfolge wurde ausgelost und der Wettkampf begann. Wird der Höchstwert von 10,9 als Einzelschuss erreicht, gibt es vom Vereinschef eine Flasche Sekt. Diesmal hatten zwei Schützen so einen Super Treffer. Es waren die Dalberger Torsten Merker und Rene Kagel. Amtspokal Bild 2 2018 2
Amtspokal Bild 3 2018 2

Es herrschte eine ruhige Atmosphäre und im Verein wurde in gemütlicher Runde geplaudert. Um Wartezeit zu überbrücken konnte gleichzeitig auf der elektronischen Anlage mit dem Luftgewehr geschossen werden. Das wurde auch genutzt.

Vor dem Schützenhaus gab es bei sonniger Wetterlage Original Thüringer Bratwurst mit Brötchen. Das war lecker und wurde sehr gut angenommen. Getränke gab es an der Theke.

Jeder hatte sein Bestes gegeben und nun erfolgte die Auswertung.

Die Mannschaft mit der höchsten Ringzahl und damit neuer Inhaber des Amtspokals ist die Mannschaft der Gemeinde Seehof. Gratulation!

Mannschaftsmitglieder sind: Bernd Grog, Thomas Mündel und Birgit Griem.

Sie hat Klein Trebbow als den zweifachen Sieger der Vorjahre abgelöst.

Amtspokal Bild 1 2018 2

Organisatorisch ist so ein Tag eine Herausforderung und braucht Besonnenheit von den Teilnehmern. Schön, wenn man erleben kann wie Wettkampfwille gegenseitig anspornt und man dabei Spass hat.

Wir würden uns wünschen, dass mehr Gemeinden mit eigener Mannschaft sich für diesen Wettstreit im nächsten Jahr interessieren.

Sie sind herzlich eingeladen!


MSV Lübstorf e. V.

Die Sportschützen